‘GETIJ-DINGEN’

Getij-dingen 2015’ (Gezeiten 2015): Kunst auf Strandpfosten von Oostduinkerke nach Sint-Idesbald

„GETIJ-DINGEN 2015“ (GEZEITEN 2015): KUNST AUF STRANDPFOSTEN VON OOSTDUINKERKE NACH SINT-IDESBALD
Das Projekt „Getij-dingen“ wurde von der Gemeinde Koksijde, in Zusammenarbeit mit der Abteilung KÜSTE und der Arbeitsgruppe „Getij-dingen“ organisiert. Fünfzehn Künstler geben der Flutlinie der Nordsee zwischen Oostduinkerke und Sint-Idesbald eine künstlerische Note.

Die Kunstwerke hängen oder stehen an Gezeitenpfosten der Abteilung KÜSTE. „Getij-dingen“ ist deshalb auch der Name der Kunstveranstaltung. Jeden Tag bei Flut stehen die Bilder oder Konstruktionen unter Wasser. Die Kunstwerke konnten vom 28.03. bis zum 30.11.2015 besichtigt werden.