Politik

Kommunikation

Die Kommunikation mit den lokalen Behörden und den Bürgern sind bei der Umsetzung dieser Aufgaben ein Schlüsselbegriff der Abteilung KÜSTE. Die Bürger, die Kunden, aber auch zahlreiche Erholungssuchende werden so gut wie möglich über unsere Aufgaben, Umsetzungen und Projekte informiert.

Bis auf die Beteiligungsmittel, die gesetzlich vorgeschrieben sind, nutzt die Abteilung für Information und Sensibilisierung öffentliche Sitzungen, Ausstellungen, Infobretter, Infostände, Mitteilungen in den Medien und Veröffentlichungen. Junge Menschen versuchen wir mit unseren Bildungsprojekten für unsere Sache zu erwärmen. Die Abteilung nimmt ebenfalls regelmäßig an großen Küsten- und Kunstveranstaltungen und Küsten- und Meeresereignissen in der Region teil.

Qualitätspolitik

Die Abteilung KÜSTE versucht eine qualitativ hochwertige Dienstleistung zu erbringen. Deshalb darf auch eine vernünftige Qualitätspolitik nicht fehlen. Der Stützpfeiler dieser Qualitätspolitik ist der Ausbau eines Umwelt- und Qualitätsmanagementsystems laut der ISO-Normen.

Am 2. Januar 2014 erhielt die Abteilung KÜSTE das Zertifikat für ISO 9001:2008. Diese ISO-Norm stellt hohe Anforderungen an das Qualitätsmanagementsystem einer Organisation.

Noch 2014 hat die Abteilung KÜSTE mit der Einführung der ISO 14001 Norm für das Umweltmanagement begonnen. Dies ist eine international anerkannte Norm für die Umweltverwaltung einer Organisation. Die Abteilung will mit diesem Umweltmanagementsystem ihre Umweltauswirkungen definieren, unter Kontrolle halten und beschränken und gleichzeitig dafür sorgen, dass sie die Umweltgesetzgebung einhält. Als öffentliche Behörde will die Abteilung KÜSTE auch ihre Vorbildfunktion im Umweltschutz übernehmen. Durch das Einführen dieses Umweltmanagementsystems wird immerhin den Drittparteien, Dienstleistern und Lieferanten ein deutliches Signal gegeben.

pdf fileDie Qualitäts- und Umweltpolitikerklärung der Abteilung Küste herunterladen (niederländisch) (1.01 MB)

Die Qualitätspolitik wird durch den Einsatz des automatisierten Project Management Tool für die Verfolgung der Infrastrukturprojekte und der Umsetzung der Betriebskontinuitätsplanung vervollständigt.

Erweiterung und Verankerung der Kenntnisse

Aufgrund der Besonderheit der Aufgaben der Abteilung KÜSTE ist das Verankern und das Erweitern der anwesenden Kenntnisse, sowohl national als auch international von wesentlicher Bedeutung. Die Abteilung verfügt über große technische Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Wasserbau sowohl an der Küste entlang als auch in den Jacht- und Fischerhäfen. Auch für die Küstenerosion, die Gezeiten, die Golfdynamik, die Verwaltung der Dünengebiete, die Hydrographie und Hydrometeorologie ist eine besondere Fachkenntnis nötig.

Der Austausch von Kenntnissen mit unseren Nachbarländern wird auch stimuliert, da die Küstensicherung in einen größeren europäischen Kontext gehört. Die Abteilung KÜSTE leistet geschätzte Beiträge bei nationalen und internationalen Kongressen, Studientagen und Schulungsprogrammen und ist auch Partner in zahlreichen europäischen Projekten. Über eine strukturelle Zusammenarbeit mit der Höheren Seefahrtschule, um Schulungen zu geben und abzulegen, sorgt die Abteilung KÜSTE für eine sichere Qualifikation des hydrographischen Personals.

Im Rahmen des Austauschs und der Verteilung von Kenntnissen ist die Abteilung KÜSTE vertreten in der North Sea Coastal Management Group, PIANC, NOOS, GOOS, … Über die internationale Zusammenarbeit versuchen sie, die Effizienz und die Effektivität ihrer Aufgabe zu verbessern und die Nachhaltigkeit langfristig zu erreichen.

Abteilung KÜSTE