Daten

Wettervorhersage für Küsten

Unsere ozeanographische Wetterstation erstellt exklusive Wettervorhersagen für hohe See und Küsten, die professionellen Nutzern wie Hafenbehörden, Berufsschiffern und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden.

Zum Wettervorhersage >

Safekiting

Windgeschwindigkeit und -richtung sind für die Sicherheit von Kite- und Windsurfern wichtige Faktoren. Die betreffenden Daten werden an unseren Küsten in Nieuwpoort, Oostende, Blankenberge und Zeebrugge gemessen.

Zum safekiting >

Wrackdatenbank

Im belgischen Teil der Nordsee liegen unzählige Wracks und Hindernisse. Wracks üben eine besondere Anziehungskraft aus. Für Fischer sind sie oft interessante Gebiete, wo ein guter Fang zu erwarten ist. Für Taucher bieten Wracks ein einzigartiges Unterwassererlebnis, weil sie dort das Leben unter Wasser auf ganz besondere Art erleben können. „Unterwasser-“Archäologen wiederum erforschen die Wracks, um einen besseren Einblick in Leben und Gebräuchen an Bord versunkener Schiffe aus einer fernen Vergangenheit zu erhalten.

Wracks und Hindernisse können aber auch die Schifffahrt behindern. Aufgabe der Flämischen Hydrographie ist es, die genaue Lage dieser Wracks zu bestimmen und ihre exakte Tiefe über dem Meeresboden zu messen. Dank Einsatz spezieller Geräte zur akustischen Ortung , z. B. Seitensichtsonar oder Fächerecholotung, können auch kleinste Wrackteile kartiert werden. Je größer die Differenz in der Schallabsorption zwischen dem Objekt und seiner Umgebung, desto deutlicher wird das Bild. So entstehen spektakuläre Bilder.

Zur Wrackdatenbank der Flämischen Hydrographie >

Zur Wrackdatenbank des Flämischen Instituts für Unbewegliches Kulturerbe >

Bathymetrische Datenbank

Hydrographische Lotungen, auch Tiefenpeilungen genannt, sind dreidimensionale Messungen (in Richtung x, y und z), anhand derer die Topographie des Meeresbodens und von Flussbetten kartiert werden kann. Zur Durchführung solcher Tiefenmessungen kommen akustische Messsysteme zum Einsatz, wie Single-Beam-Lotungen und Fächerecholotungen. Die Messergebnisse können für Peilpläne, Tiefenlinienpläne, Volumenbestimmungen und Profilschnitte verwendet werden. Erhebungsmethode sowie Datenverarbeitung richtet sich nach dem Zweck der Messung und den Anforderungen der Endnutzer. Die Peilpläne und Seekarten der Flämischen Hydrographie dienen zur Gewährleistung einer sicheren Schifffahrt. Sie werden aber auch  eingesetzt bei infrastrukturellen Bauten zum Küstenschutz, zur Steuerung von Baggerschiffen usw. .... Die Tiefenpeilungen werden auf hoher See, auf der Schelde, auf dem flämischen Teil des Kanals Gent–Terneuzen und in den vier Küstenhäfen durchgeführt und dann in gedruckte und elektronische Peilpläne umgesetzt.

Zur Datenbank >

MESSNETZWERK FLÄMISCHER SANDBÄNKE

Das Messnetzwerk ist nach der Gruppe unregelmäßiger Sandbänke benannt, die sich vor der westlichen Hälfte der flämischen Küste befinden und die Schifffahrt in diesem Gebiet stark erschweren. Das Messnetzwerk Flämischer Sandbänke besteht aus einem Messnetz auf See, meteorologischen Stationen am Ufer und einem Computernetzwerk in Oostende. Das Netzwerk auf hoher See setzt sich aus Messtürmen und Wellenmessbojen zusammen, die mit hydrometeorologischen Sensoren ausgestattet sind. Die Datenzentrale sammelt und verarbeitet die Informationen und tauscht außerdem Betriebsdaten mit internationalen Messnetzwerken, Forschungseinrichtungen, Universitäten u. a. aus.

Zum Messnetzwerk >